Was wir machen

„Sternkultur“ steht für die erfolgreiche Entwicklung, Konzeptionierung und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen und greift für ihre Projekte auf jahrzehntelange Erfahrung und ein entsprechendes inhaltliches und personelles, bundesweites und insbesondere bremisches Netzwerk zurück und vernetzt, vermittelt und engagiert Kulturschaffende entsprechend der Ausrichtung ihrer Veranstaltungen und Aufträge.

Die Sternkultur UG, gegründet im Februar 2012, hat sich auf Veranstaltungskonzeption, -organisation und -durchführung sowie deren Kommunikation und Marketing spezialisiert.

 

So entstehen Festivals, Kongresse, Tagungen, Diskussions- und Diskursformate bis hin zu Wohnzimmer-, Schaufenster-, Hof- und Gartentheater und -konzerten – als eigenständige Veranstaltungsformate oder auch als transitive Formate integrierter Recherche, Entwicklung, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.

Sternkultur-Projekte sind neben dem Weserfestival „Breminale“ der „autofreie StadTraum“, der Stadtentwicklungskongress „Infrastrukturen des Glücks“, das Science Theater für Kinder im Universum Science Center, eine künstlerische Quartiersentwicklung zum 100. Bauhaus-Jubiläum 2019 – sowie zahlreiche einzelne Kultur-, Vermittlungs- und Diskurs-Veranstaltungen.

 

Das Breminale-Festival am Weserdeich war das größte Projekt von Sternkultur. Seit 2007 haben die Akteure von Sternkultur das Festival – zunächst im Auftrag der Breminale GmbH, von 2012 bis 2017 in Eigenregie – neu aufgestellt, zur verlässlichen Größe und Adresse im Bremer Veranstaltungskalender entwickelt und in guter Zusammenarbeit mit der Stadt dessen Finanzierung sichergestellt.

 

Die Breminale wurde so zu Bremens größtem und angesehenstem Kulturfestival und bot zuletzt mit sieben eintrittsfreien Spielorten Performance, Talks, Kinderprogramm und über 150 Konzerte diverser Musikgenres von lokalen bis zu internationalen Größen.